Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Bestattungen Günter Thomas in Wesel: Garant für einen würdevollen Abschied

"Wenn der Mensch den Menschen braucht. "

Der Tod eines geliebten Menschen ist immer ein einschneidendes Erlebnis. Neben der tiefen Trauer und Verbundenheit sind viele organisatorische Angelegenheiten rund um die Bestattung zu klären.

Oft bleibt dann wenig Raum für die eigene Trauerbewältigung, die jedoch von großer Wichtigkeit ist. Als erfahrene Bestatter sind wir der richtige Ansprechpartner, wenn das Leben besonders dunkel und trostlos erscheint. Wir unterstützen Sie dabei, würdevoll Abschied zu nehmen – denn was bleibt, ist die Erinnerung.

Was tun im Trauerfall

Bei einem Sterbefall zu Hause benachrichtigen Sie umgehend den Hausarzt oder melden Sie den Todesfall beim ärztlichen Notdienst, der einen Arzt schicken wird. Der Arzt stellt eine Todesbescheinigung aus.
Stirbt ein Mensch im Krankenhaus, Senioren- oder Pflegeheim, kümmert sich die Verwaltung des jeweiligen Hauses um alles Notwendige.

Anschließend sollten Sie sich mit uns in Verbindung setzen! 

Wir stehen Ihnen selbstverständlich mit Rat und Hilfe, Tag und Nacht zur Seite.

Zum Kontaktformular

Als Bestatter stehen wir Ihnen menschlich und fachkundig zur Seite – im Trauerfall und bei der Bestattungsvorsorge

Bereits in der dritten Generation betrachtet unser Bestattungsinstitut in Wesel es als eine wichtige Aufgabe, Sie im Trauerfall einfühlsam und kompetent zu begleiten und bestmöglich zu entlasten. Wir nehmen Ihnen nicht nur die Abwicklung der Formalitäten rund um die Bestattung ab, sondern stehen Ihnen beim Abschied Ihres Angehörigen, dem persönlichen Schmerz und der Trauerarbeit menschlich zur Seite. Dabei organisieren wir eine würdevolle Bestattung und Trauerfeier nach Ihren individuellen Wünschen und stellen Ihnen unterschiedliche Bestattungsarten vor.

Auch die Auseinandersetzung mit dem eigenen Tod kann beängstigend sein. Dennoch sollten Sie den Mut fassen, sich Gedanken darum zu machen, was passieren soll, wenn Sie eines Tages selbst aus dem Leben scheiden. Indem Sie in einem persönlichen Gespräch mit einem Bestatter vorab entscheiden, wie Ihre Bestattung ablaufen soll, entlasten Sie Ihre Angehörigen um ein Vielfaches – auch in finanzieller Hinsicht – und geben ihnen viel Raum für die eigentliche Trauerbewältigung.

Außerdem stellten Sie sicher, dass Ihre letzten Wünsche umgesetzt werden. Diese Vorstellung kann beruhigend und tröstend sein. Wenden Sie sich vertrauensvoll an unsere Bestatter. Im Rahmen der Bestattungsvorsorge bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre eigene Beerdigung nach Ihren Vorstellungen festzulegen. Gerne beraten wir Sie unverbindlich.

Was kann und muss ich tun, wenn ein Mensch gestorben ist?

Bei einem Todesfall in der eigenen Wohnung müssen Sie den Hausarzt oder den zuständigen Notarzt benachrichtigen, der offiziell die Todesbescheinigung ausstellt. Beim Tod im Krankenhaus oder im Pflegeheim wird die Todesbescheinigung dort ausgestellt.

Bitte nehmen Sie anschließend Kontakt zu unserem Bestattungsinstitut auf. Sie können uns zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichen!

Was erledigt unser Bestattungshaus?

Wenn der Tod eingetreten ist, kümmern wir uns um die Überführung des Verstorbenen zum Friedhof. Dort waschen wir den verstorbenen  Menschen und kleiden ihn ein. In angemessener Umgebung können Sie dann noch einmal am offenen Sarg Abschied nehmen, bevor der Verstorbene  zum Krematorium überführt wird. Das Besorgen der Sterbeurkunden, abmelden bei der Rentenversicherung und die Organisation und Durchführung der Beerdigung gehört ebenfalls zu unseren Dienstleistungen.

Welche Unterlagen braucht der Bestatter?

Damit wir Ihnen möglichst umfassend unter die Arme greifen können, benötigen wir einige Dokumente, um alle Formalitäten für Sie erledigen zu können.

Je nach Familienstand halten Sie bitte folgende Unterlagen bereit:

  • ledig: Personalausweis, Geburtsurkunde oder Familienstammbuch
  • verheiratet: Personalausweis, Familienstammbuch mit Heiratsurkunde
  • verwitwet: Personalausweis, Familienstammbuch mit Heiratsurkunde, Sterbeurkunde des Ehepartners
  • geschieden: Personalausweis, Familienstammbuch mit Heiratsurkunde, rechtskräftiges Scheidungsurteil

In jedem Fall benötigen wir:

  • Versicherungskarte der Krankenkasse
  • Mitteilung der letzten Rentenanpassung (Rentennummer, Altersrente, Witwenrente)
  • Bestattungsvorsorge­vertrag (falls vorhanden)
  • Lebens-, Sterbegeld-, Unfall- und Betriebs­versicherung(en)

Sollten Ihnen Unterlagen fehlen, so helfen wir Ihnen gerne bei deren Beschaffung. Alle weiteren Fragen zu Möglichkeiten des Abschiednehmens, der Beisetzung und der Trauerfeier können Sie mit uns in aller Ruhe besprechen – bei Ihnen zu Hause oder in den Räumlichkeiten unseres Bestattungshauses.

Wir sind für Sie da – rund um die Uhr

Auf unserer Webseite erhalten Sie einen kleinen Einblick über das Leistungsspektrum unseres Bestattungsinstituts mit Sitz in Wesel. Bei Fragen oder zur Terminabsprache stehen wir Ihnen telefonisch unter der Rufnummer 0281 89162 oder über das Kontaktformular zur Verfügung. Im Sterbefall erreichen Sie uns selbstverständlich Tag und Nacht.

In unserem Bestattungshaus können Sie aus folgenden Bestattungsarten wählen:

Wir sind im Trauerfall für Sie da

Bei all der Trauer wird oft vergessen, dass die wenigen Tage zwischen Einsetzen des Todes und der Beisetzung kostbar und unwiederbringlich sind. Als Bestatter stehen wir Ihnen jetzt einfühlsam zur Seite und eröffnen Ihnen Zeit und Raum für Abschied und Erinnerung.

Bestattungen Thomas
Zum Seitenanfang